S4D / Was bedeutet / InTextWerbung / InText Werbung / InText Links

InTextWerbung / InText Werbung / InText Links

17. November 2011 - 15:38 Uhr - Hollywood - Was bedeutet

Das es für eine Internetseite die verschiedensten Arten von Werbemöglichkeiten gibt, muss man wohl keinem versierten Internetnutzer oder Webmaster mehr erklären. Aber besonders Einsteiger oder angehende Webmaster haben sich sicherlich schon einmal die Frage gestellt, was wohl mit dem Begriffen InTextwerbung bzw. InText Werbung oder InText Links gemeint ist.

Schon alleine aus den Begriffen läst sich erkennen, dass es sich hierbei um eine Art von Werbung handeln muss. Mit dem Begriff InText (aus dem englischen) jedoch tun sich schon einige Internetnutzer schwer. Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer zu verstehen. Hierbei handelt es sich lediglich um eine Art der Werbung, die sich innerhalb eines geschriebenen Textes auf einer Webseite befindet. Also um eine Art Werbung innerhalb eines Textes, die durch einen Link erfolgt. Das wiederum erklärt auch, warum der eigentliche Begriff InText Werbung auch als InText Links bezeichnet wird.

Wie muss man das mit der InText Werbung aber jetzt verstehen?

Die meisten Internetnutzer dürften wohl die so genannten Hyperlinks (kurz auch nur als Link bezeichnet) bereits kennen. Mithilfe dieser Hyperlinks werden Verweise zu anderen Internetseiten hergestellt. Klickt man auf einen solchen Verweis, so gelangt man nun zu der jeweiligen Internetseite, zu der der Link verweist.

Die InText Werbung funktioniert dabei nicht wesentlich anders. Im Grunde genommen stellen Sie ebenfalls eine Art der Verlinkung zu anderen Webseiten bzw. Internetseiten dar.

Bei der InText Werbung gibt es zwei verschiedene Arten dieser Werbung zu unterscheiden. Die erste Art ist die einfache Verlinkung bestimmter Stichworte zu einem bestimmten Werbeanbieter. Klickt der Internetnutzer auf einen solchen Link und führt dann gegebenenfalls bestimmte Aktionen in der aufgerufenen Webseite durch, so kann die verweisende Internetseite mit dem Link durchaus an diesem Link und dem Verweis verdienen. Solche Links werden in der Regel per Hand selbst erstellt. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, der automatischen Verlinkung solcher gezielten Schlüsselwörter.

Bei der InText Werbung, wie sie heute häufig zum Einsatz kommt, werden gezielt bestimmte Stichworte in einem Text als Link ausgegeben. Berührt der Internetnutzer nun mit dem Mauszeiger einen solchen Link, so öffnet sich in der Regel als erstes ein kleines Fenster, in dem die Werbung nun angezeigt wird. Klickt der Internetbenutzer auf eine solche Werbung, so gelangt er zu der entsprechenden Internetseite.

Diese Art der Werbung ist besonders unauffällig und wird gerne auch als indirekte Werbung gesehen.

Auf dieser Seite sieht man vielleicht einige grünliche Links, die mit einem Doppelunterstrich versehen sind. Fährt man mit der Maus darüber, so kann man dies gut als Beispiel nehmen, was mit der InText Werbung gemeint ist.

Verschiedene Werbeanbieter haben sich darauf spezialisiert, die InText Werbung gezielt so weiter zu entwickeln, dass sie vollkommen automatisch im Hintergrund abläuft. Der Webmaster einer Homepage muss lediglich ein kleines Java Skript mit in die eigene Seite einbinden und schon werden die jeweiligen Schlüsselwörter automatisch in einem Text verlinkt.

Das Schöne bei dieser Art der Werbung ist, dass die Schlüsselwörter zwar entsprechend verlinkt werden aber in einem Quellcode eine HTML Datei nicht als Link auftauchen. So kann man mit dieser Art der Werbemöglichkeit Werbung betreiben, ohne dass die eigene Webseite ausgehende Links zu anderen Webseiten Quellcode produziert.

Wer auf der Suche nach einem Partnerprogramm mit InText Werbung ist, der sollte sich das Partnerprogramm von Adiro.de ansehen.

Tags zu diesem Beitrag: Hyperlink, InText, Links, Partnerprogramm, Werbepartner, Werbung,

 


RSS-Feed-ganze-Seite  Beiträge (RSS) und RSS-Feed-Kommentare  Kommentare (RSS)


- Copyright © by Screen4Dream.de / .com / H. Külgen -
34 queries. 0.634 seconds.