S4D / Hilfe zum Computer / Windows 7 / Wie lautet der Computername des eigenen Computers unter Windows

Wie lautet der Computername des eigenen Computers unter Windows

18. Mai 2011 - 11:53 Uhr - Hollywood - Windows 2000, Windows 7, Windows Vista, Windows XP

Befindet man sich mit seinem Computer in einem Netzwerk mit mehreren Computern, so kann es von Vorteil sein, wenn man die entsprechenden Computernamen im Netzwerk kennt. Zwar erkennt Windows die meisten Computer recht zügig und zeigt diese auch in der Netzwerkumgebung an, dennoch kann es hierbei zu Problemen kommen.

Nicht selten genug hat man selbst erlebt, wie man vergeblich bei einem Clan-Treffen gewartet hat, bis alle Netzwerkcomputer in der Netzwerkumgebung angezeigt wurden. Das jedoch ist nur ein Problem.

In großen Netzwerken mit vielen Computern, anderweitigen Netzwerkressourcen und womöglich mit vielen Arbeitsgruppen kann es dann schon einmal mühselig werden, einen Computer ausfindig zu machen.

Wird man nun von einer anderen Person nach dem eigenen Computernamen gefragt und man kennt den eigenen Computernamen nicht, so kann es nützlich sein, zu wissen, wie man den eigenen Computernamen herausfinden kann.

Hierbei gibt es unter Windows verschiedene Ansätze.

Den Computernamen über die Oberfläche von Windows herausfinden

Computernamen bei Windows 2000 und Windows XP herausfinden

Um den Computernamen bei den Betriebssystemen Windows 2000 und Windows XP herauszufinden, ruft man das Fenster Systemeigenschaften auf. Dieses erreicht man, wenn man mit der rechten Maustaste auf das Arbeitsplatzsymbol auf dem Desktop klickt und im Kontextmenü Eigenschaften auswählt. Im Fenster Systemeigenschaften klickt man dann auf die Registerkarte Computername.

Computername unter Windows Vista und Windows 7 herausfinden

Bei beiden Betriebssystemen Windows Vista und Windows 7 verhält es sich so ähnlich. Hier klickt man auf das Computersymbol auf dem Desktop mit der rechten Maustaste und wählt dann im Kontextmenü Eigenschaften aus. Bei Windows 7 gelangt man dann in das Fenster System. Hier klickt man in der linken Spalte auf den Eintrag Erweiterte Systemeinstellungen. Es öffnet sich wiederum das Fenster Systemeigenschaften, in welchem man auf die Registerkarte Computername wechselt.

Computername über die Eingabeaufforderung / Konsole herausfinden

Die nun beschriebene Methode haben alle Betriebssysteme gemeinsam. Das macht diese Methode zur Allrounder-Methode und ist zudem noch schneller.

Dazu klickt man bei den Betriebssystemen Windows 2000 und Windows XP auf Start und dann auf Ausführen.

Bei den Betriebssystemen Windows Vista und Windows 7 klickt man auf das Windows Symbol in der Taskleiste und dann in das Feld Programme/Dateien durchsuchen.

In beiden Fällen gibt man nun cmd oder cmd.exe ein und drückt dann die Enter-Taste.

Es öffnet sich nun das Fenster der Eingabeaufforderung.

Hier gibt man den Befehl hostname ein und drückt die Enter-Taste. Daraufhin wird der eigentliche Computername durch Windows ausgegeben.

Schneller geht’s nicht.

Tags zu diesem Beitrag: Befehle, Computer, Computername, Netzwerk, Systemeigenschaften, Windows 2000, Windows 7, Windows Vista, Windows XP,

 


RSS-Feed-ganze-Seite  Beiträge (RSS) und RSS-Feed-Kommentare  Kommentare (RSS)


- Copyright © by Screen4Dream.de / .com / H. Külgen -
42 queries. 0.724 seconds.